Artikel-Schlagworte: „wordpress-blog“

Wie Sie den perfekten Blog-Artikel schreiben: Teil 5

Wie schreiben Sie Blog-Artikel, damit diese gerne gelesen und geklickt werden?

Artikel-Serie, Teil 5:

 

Bloggen und Artikel schreiben

Als Blogger Artikel schreiben die gerne gelesen werden.

 

Keine Lust zu lesen? Ich lese es Ihnen gerne vor:

 

Der perfekte Blog-Artikel steht nun im Halb-Finale!

 

Damit Sie wirklich perfekte Blog-Artikel kreieren können, zeige ich Ihnen jetzt noch weitere wichtige Glieder. Es handelt sich um unerlässliche Komponenten, ohne die der Artikel nicht die erwünschte Resonanz erhält.

 

Dies beinhaltet unter anderem die Integration von Tools zur Besuchergenerierung über social media Plattformen. Auch eine Möglichkeit zum List-Building direkt im Blog-Artikel ist mit von der Partie. Aber auch eher unscheinbare Details, die dennoch in jeden Artikel gehören. Einige zusammenfassende und abschließende Finessen machen das Ganze so richtig rund.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Teile diesen Beitrag

Wie Sie den perfekten Blog-Artikel schreiben: Teil 2!

Wie schreiben Sie Blog-Artikel, damit diese gerne gelesen und geklickt werden?

Artikel-Serie, Teil 2:

 

Bloggen und Artikel schreiben

Als Blogger Artikel schreiben die gerne gelesen werden.

 

Keine Lust zu lesen? Ich lese es Ihnen gerne vor:

 

Das Schreiben von Blog-Artikeln in der Praxis

 

Im ersten Teil dieser Artikel-Serie ging es um das Recherchieren eines lohnenswerten Nischenthemas. In diesem zweiten Artikel gehen wir in die Praxis des eigentlichen Schreibens. Welche Software brauchen wir zum Bloggen und wie sollte der „perfekte“ Blog-Artikel gestaltet sein?

 

Um Blog-Artikel schreiben zu können, benötigen Sie zunächst ein so genanntes Content-Management-System (CMS). Das ist die Blog-Software, die Sie auf Ihrem Webserver installieren müssen.

 

WordPress – Das unentbehrliche Content-Management-System für Blogger

 

WordPress ist das am meisten genutzte CMS. Dieses muss auf dem Webserver installiert werden. Falls Sie es noch nicht installiert haben, dann schauen Sie sich das Video-Tutorial von Oliver Pfeil an:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Teile diesen Beitrag

Wie Sie den perfekten Blog-Artikel schreiben: Teil 1

Wie schreiben Sie Blog-Artikel, damit diese gerne gelesen und geklickt werden?

Artikel-Serie, Teil 1:

 

Bloggen und Artikel schreiben

Als Blogger Artikel schreiben die gerne gelesen werden.

 

Keine Lust zu lesen? Ich lese es Ihnen gerne vor:

 

Blog-Artikel schreiben ist eine Sache für sich. Artikel so zu schreiben, dass sie auch gerne gelesen werden, ist da schon etwas anderes. Es geht darum, dem Besucher etwas zu bieten, was ihm einen Mehrwert bringt. Nutzer suchen nach bestimmten Themen, nach Informationen, zum Beispiel nach Lösungen für ihr Problem.

 

Wer im Internet erfolgreich Produkte oder Dienstleistungen vermarkten will, sollte REGELMÄßIG Blog-Artikel schreiben. Und es sollte hochwertiger Content sein. Mit 08/15-Artikeln lässt sich niemand mehr beeindrucken. Aber, gleich vorweg: den „perfekten“ Blog-Artikel gibt es auch hier nicht. Man kann es nur so perfekt wie möglich machen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Teile diesen Beitrag

Dauerhaften Umsatz mit Ihrem WordPress-Blog!

Wie Sie Ihren WordPress-Blog langfristig auf Erfolgskurs halten, damit er Ihnen dauerhaft Umsätze generiert!

Sie haben einen WordPress-Blog? Prima, dann haben Sie bereits einen der vielen Grundsteine für Ihren Erfolg gelegt. Aber richtiger Erfolg mit dem Blog kann sich nur einstellen, wenn Sie wirklich etwas dafür tun. Doch was genau müssen Sie tun, um das zu erreichen, was Sie haben wollen? Was ist das Ziel eines Blogs? Bei den meisten ist das wohl, Geld zu verdienen, etwas zu verkaufen, seien es Waren, wertvolle Tipps oder Empfehlungen für bestimmte Produkte, so genannte Affiliate-Produkte.

 

Das Leben Ihres WordPress-Blogs

Diesen Beitrag weiterlesen »

Teile diesen Beitrag

Mit WordPress, SEO und Social-Media-Marketing in die Top-Ten von Google!

WordPress, SEO und Social Media Marketing – die unglaubliche Synergie für den Erfolg im Internet!

SEO ist tot? Social-Media-Marketing ist zu kompliziert? Von wegen! Der beste Beweis sind Ergebnisse. Es geht nicht darum, mit einem Spitzen-Ergebnis zu prahlen sondern darum, zu zeigen, dass die Technologie funktioniert.

 

WordPress Blogs für schnelleren Erfolg!

WordPress-Blogs erfreuen sich allgemeiner Beliebtheit, nicht nur wegen ihrer vielen individuellen Gestaltungs-Möglichkeiten (Themes, Plugins, gute SEO-Möglichkeiten usw.). Auch Google liebt WordPress-Blogs. Daher werden WordPress-Blogs schneller in den Suchergebnissen von Google gelistet als andere Webseiten. Man darf allerdings dabei nicht vergessen, das guter Kontent das wichtigste ist, um Kunden zu erhalten, die auch kaufen. Denn was nützt ein gutes Google-Ranking, wenn die Seite für den Besucher nichts brauchbares enthält.

 

SEO bringt qualifizierte Besucher!

SEO bzw. „Suchmaschinenoptimierung“ bedeutet, die eigene Webseite bzw. den WordPress-Blog für Suchmaschinen zu optimieren. Damit erreichen Webseiten-Betreiber, dass ihre Seite in den Suchergebnissen von Suchmaschinen wie Google möglichst weit vorn erscheinen. Das Thema SEO ist komplex, in weiteren Blog-Artikeln werde ich mich dieser Materie mehr widmen. Hier möchte ich nur die Wichtigkeit der Suchmaschinenoptimieruing hervorheben.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Teile diesen Beitrag

Admin-Benutzernamen ändern: WordPress-Blog sicherer machen!

Benutzernamen ändern – mit diesem Trick geht es!

Im Nachhinein den Benutzernamen ändern geht nicht mehr? Und ob das geht! Wie, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Als Benutzername ist bei WordPress standardmäßig „admin“ vorgegeben. Dies kann man beim Einrichten des Blogs zwar stehen lassen, aber das ist nicht besonders empfehlenswert. Denn damit schafft man eine Sicherheitslücke, über die Hacker bzw. deren automatische Software ein leichtes Angriffsziel haben den Block zu knacken.

 

Den Benutzernamen „admin“ sollten Sie daher dringend abändern, denn dieser stellt eine große Sicherheitslücke dar. Hacker haben dadurch eine Hintertür, über die sie in den Blog eindringen können. Wenn Sie jetzt sagen, „Aber das geht doch gar nicht mehr“, so kann ich Ihnen sagen, doch es geht es gibt einen Trick, der es ermöglicht, den Benutzernamen im Nachhinein abzuändern. Lesen Sie dazu den ganzen Artikel.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Besucher dieser Seite haben auch nach folgenden Begriffen gesucht:Teile diesen Beitrag